Spätburgunder-Traube

Blauer Spätburgunder

Er gilt als eine alte, klassische, aber auch als die edelste Rotweinsorte und wird in allen deutschen Weinbaugebieten angepflanzt. Warme, lockere und tiefgründige Böden in guten Lagen sind Voraussetzungen für diese höchst anspruchsvolle Rebsorte aus der Familie der Burgunder. Sie liefert normale Erträge bei einer mittelspten Reife. Wichtig ist auch die Erzeugung von gesundem, reifem Lesegut mit einer Ausfärbung von dunkelblauen bis tiefvioletten Beeren.

Die Farbe des Spätburgunder Rotweines ist violett schimmernd bis leuchtend rubinrot. Er schmeckt mild, gehaltvoll und hinterlässt einen samtigen Abgang. Das charmante Bukett erinnert an Brombeeren und zuweilen an Bittermandeln. Erst nach einigen Jahren Flaschenlager erreichen Spätburgunder Rotweine ihren geschmacklichen Höhepunkt mit hohem Genußwert.

Roséweine aus Spätburgundertrauben schmecken lebendig, elegant, vollmundig und besitzen eine ansprechende, lachsfarbene bis hellrote Farbe. Beeindruckend ist auch die leuchtende Klarheit und das charmante Bukett. Zudem erfreuen sie sich steigender Beliebtheit. Roséweine werden ausschlielich aus Rotweintrauben hergestellt und unmittelbar nach der Ernte abgepresst.